Kategorie Allgemein

A drink, or two.

In Zeiten, da Großstadtmänner Vollbart tragen und Räder ohne Gangschaltung fahren, in denen Topmanagerinnen in ihrer Freizeit Gurken einmachen und von eine Datscha in der Lausitz träumen, wenn das Einfach plötzlich das Besondere, das Gute ist, dann sind Milchschaumhauben ein alter Hut. Die Avantgarde trinkt heute wieder Kaffee, heiß, schwarz, schlicht. Aber damit ganz exquisit. […]

mehr ...

Mach’s dir selbst

Ich habe Käse selbst gemacht. Und Tofu. Und Bier. Und Senf. Und Bacon. Und beinahe auch Salami. Aber das habe ich mich dann doch nicht getraut. Weil in der Küche so richtig “from the scratch” arbeiten recht hip ist, habe ich das – mit Hilfe diverser weit um die Welt gereister Do-It-Yourself-Kits – einmal ausprobiert […]

mehr ...

Perlt.

Im Auftrag von ZEIT Online habe ich eine kleine Serie über Bier geschrieben. Aktuell erschienen: Ein Porträt über einen Mann, der mit einem vierzig Jahre altem Pilz ein Startup in einem Berliner Keller gegründet hat. http://www.zeit.de/lebensart/essen-trinken/2013-11/berliner-weisse-bier-andreas-bogk  

mehr ...

Was Eigenes

Das mit dem Bier, das ist immer mehr geworden. Mehr Geschichten, mehr Neugier, mehr Idee. Deshalb habe ich vor einigen Wochen Deutschlands erstes Craft Beer Onlinemagazin gegründet: Hopfenhelden. Auf Hopfenhelden geht es um die Menschen hinter der Craft Beer Revolution. Es gibt weder Verkostungsnotizen noch Ratings, keine Einkaufsempfehlungen und keine Angeberei, wer welches feine Bier […]

mehr ...

Die Kühne

Kurz bevor Doris Burneleit am 1.April 1987 ihr „Fioretto“, das erste und einzige italienische Restaurant der DDR, eröffnete, lud sie die Belegschaft der italienischen Botschaft zum Testessen ein. „Hatten Sie denn keine Angst?“ „Nein, wieso? Es war mir eine Ehre, dass die kamen.“ „Aber Sie waren doch nie in Italien, Sie konnten gar nicht wissen, […]

mehr ...

Körperliche Arbeit

Manchmal wünsche ich mir – wie so viele Büromenschen – einen Job, bei dem ich morgens Gummistiefel anziehen kann. Was mit den Händen arbeiten und so. Nicht mit Kopf und Rechner. Körperlich. Natürlich wünsche ich mir das an manchen Tagen mehr und an anderen weniger. Ist stark witterungsabhängig. Bei Schnee und Minus sind Rechner und […]

mehr ...

Keine Kessel, aber Ideen

Auftakt einer Mikro-Getränke-Macher-Serie auf Zeit Online. Ich darf Biergeschichten dazu liefern. Los geht’s mit drei wilden Brauern ohne ohne eigenes Sudhaus, aber mit großen Ideen: http://www.zeit.de/lebensart/essen-trinken/2013-08/bier-brauerei-gypsy-brewer   Und: There will be beer. Noch viel mehr. Der September steht ganz im Zeichen der Bierrecherche. Dabei geht es um zwei Brooklynites im Altmühltal, zwei Mädels, die Pinkes […]

mehr ...

Die Patin

Ich wollt’, ich hätt’ ein Huhn.   Und eine Ziege. Eine Kuh, ein Schwein und einen Barsch. Dann wüsste ich immer ganz genau, was ich auf dem Teller habe. Wo die Eier herkommen, die ich esse, wo der Joghurt und wo die Leberwurst.   Für das Food-Lifestyle-Magazin Effilee habe ich diverse Nutztierpatenschaften übernommen. Zumindest zeitweise […]

mehr ...

Glitzer, glitzer

  Ein bisschen Glamour, bisschen Hollywood und bisschen leicht verdauliche Mainstream-Kultur ist auch schön, manchmal, zum darüber Schreiben.    

mehr ...

Über die ganz große Liebe

Was jeder schon mal gehört hat: Koi-Karpfen sind ein ziemlich kostspieliges Hobby. Was man selbst erleben muss um’s zu wissen: Koi-Karpfen sind wirklich, wirklich süß. Niedlich. Liebenswert. Sie küssen einem Füße und Finger, ungestüm und schmatzend.     Für die aktuelle Ausgabe des Unternehmermagazins IMPULSE habe ich mir ein bisschen an den Händeln knibbeln lassen, […]

mehr ...